Astrids Erfahrungen mit Titanpyramide 10x10
Untertitel hier eingeben

Erfahrungsbericht 10x10 Titanpyramiden

Mit großer Freude empfing ich das Paket mit zwei großen Titanpyramiden. Sofort legte ich die Hände auf das noch verschlossene Paket.

Schon durch die Verpackung spürte man die Energie, ein richtiges Wohlgefühl.

Die erste Pyramide herausgenommen und wieder die Hände auf den Pyramidenkarton gelegt. Eine Welle der Freude überkam mich, ein tiefes berührt sein. (Zur Anmerkung: jeder wird das ganz individuell empfinden, oder auch nicht)

Trotz Verpackung ist die Raumenergie bereits erhöht.

Die Raumenergie hatte ich vorher nicht gemessen, jetzt mit den zusätzlichen Pyramiden ist der Boviswert im Raum (gesamter Wohnbereich, in dem auch ein Somavedic Uran steht)  120.000 BE.

Wenn man sich länger in so einem Umfeld aufhält, kann sich das positiv auf das Wohlbefinden auswirken.

Die Pyramide hat im gelieferten Originalzustand einen Boviswert im Trezentillion Bereich.

Der Wirksamskeits-Radius der Pyramide beträgt ca. 13 m.

Die Spitze der Pyramide kann bis zu 13 km hoch strahlen.

Ein Glas Leitungswasser mit 2000 BE; Glas 5 Minuten auf die Spitze der Pyramide gestellt, Wasser hat danach einen BE Wert im Bereich Quintilliarde.

Ein richtiges "Heilwasser" also. (Heilwasser im Sinne der Energetik)

Das Wasser perlt, schmeckt weich und sehr prickelnd im Mund, energetisch.

Spürt man sich in die Pyramide ein, so ist ein Druck auf dem dritten Auge und im Kopf wahrnehmbar und ein ausdehnen des Energiefeldes, was natürlich bei jedem anders sein kann.

Man spürt, dass die Energie im System arbeitet.

Nehmen wir nun eine zweite 10x10 Pyramide hinzu und testen das Zusammenspiel beider Pyramiden. Beide Pyramiden befinden sich noch im schlafenden Zustand, ohne Somavedic.

Die Pyramiden wurden Spitze auf Spitze gestellt. Sofort wurde die Messung durchgeführt.

In dieser Position der Pyramiden entsteht auch gleich ein sehr starkes Kraftfeld und ergibt einen Boviswert im Septingentizentilliarde. Kraftvoller als eine einzelne Pyramide. Der Wirkunksamkeits-Radius erstreckt sich hier auf 23 Meter.

Nachdem diese Konstellation eine längere Zeit gestanden ist und das Feld sich aufbauen durfte wurde erneut gemessen und erstaunliche Werte zeigten sich.

Der Boviswert dieses Kraftfeldes ist nun für mich nicht mehr messbar, die

Schwingung ist jetzt so hoch, das es mit meinen Bovistabellen nicht mehr zu erfassen ist.

Auch der Radius ist enorm. Dieses Feld strahlt bis zu 17 km weit.

Nun stellte ich die Pyramiden Viereck auf Viereck aufeinander, sodass es einen Oktaeder ergibt. Eine Spitze nach oben und eine nach unten.

Und was geschieht? Die EnergieWelle wird noch kraftvoller, und auch diese Energie ist für mich nicht mehr mit den Bovistabellen messbar.

Der Radius strahlt in dieser Zusammenstellung 21 km weit.

Die Pyramiden sind im nächsten Schritt erweckt worden.

Wie das funktioniert und was das bedeutet kann man in der beigelegten Beschreibung nachlesen oder in meinem Bericht über die kleine Titanpyramide.

Das Wiederholen der Messung ergibt folgende Werte:

Im erweckten Zustand hat eine Pyramide einen Boviswert im Bereich Quingentizentilliarde, also eine höhere Schwingung als schlafend.

Der Radius erweitert sich auf 16m und die Spitze strahlt bis zu 14km nach oben.

Nun werden die Pyramide wieder zum Oktaeder zusammengesetzt.

Das energetische Feld, das sich aufbaut, ist enorm.

Auch hier ist die Energie der zwei Pyramiden so hoch, dass sie für mich nicht mehr messbar ist. Der Wirkungs-Radius beträgt ca. 26km.

Eine Pyramide kurz auf den Solaplexus gelegt, strömt sofort die Energie durch den Körper, weitet enorm das Energiefeld aus und arbeitet am energetischen System des Körpers. Nimmt man die Pyramide weg, ist diese Energie noch für einige Zeit wahrnehmbar. Die Eigenschwingung wird mit auflegen der Pyramide erhöht, was den Körper widerstandsfähiger machen kann. Je höher die Schwingung des Menschen, desto besser die Selbstheilungskräfte.

Der nächste Test ist die Verbindung mit dem Somavedic.

10x10 Pyramide auf dem Somavedic ergibt einen Boviswert im Bereich Oktingentizentillion. Der Wirkungs-Radius beträgt ca. 100m

Stelle ich eine Pyramide auf dem Somavedic und eine direkt nebenan (beide 10x10) ist für mich der Energiewert bezw. Boviswert nicht mehr messbar, da die Schwingung extrem nach oben gegangen ist.

Der Radius beträgt hier 140m.

Im Anschluss kam noch eine kleine (6x6) Pyramide mit hinzu.

Auch hier ist der Boviswert nicht mehr messbar und der Radius erhöht sich auf 170m.

Kommen wir zum Highlight.

Die großen Pyramiden werden zum Oktaeder zusammengefügt und direkt neben den Somavedic gestellt. Eine starke Energiewelle wird ausgelöst.

Titanoktaeder und Somavedic
Titanoktaeder und Somavedic

Nachdem die Pyramiden mit dem Somavedic eine Weile wirken durften ist auch hier der Boviswert für mich nicht mehr messbar. Eine Energie, die man nicht in Worte fassen kann, man muss es spüren.

Der Radius ist mit 30 km erstaunlich.

Der Energiewert der Wohnung (Raumenergie) beträgt 420.000 BE. Das ist viel und daran muss man sich erst gewöhnen ;-) Dieses hochenergetische Umfeld wirkt sich sehr positiv auf das Allgemeinbefinden aus und stärkt den Körper.

Zudem ist der gegebene Schutz in Bezug auf Elektrosmog, Strahlungen usw. um ein vielfaches verstärkt. Ein geschützter heilsamer Raum wird hierdurch erschaffen. 


Hallo Marcus,
ja, das sind unvorstellbare Zahlen. Die Werte sind enorm.
Hier ein paar Bilder meiner Bovistabellen, die ich selbst erstellt habe.Die Zahlenfolgen habe ich aus dem Internet.
Zu sehen ist die erste Seite meiner Listen und die letzte.Bei diesen ganz hohen Zahlen habe ich nur noch die Bereiche und nicht mehr die einzelnen Zwischenschritte, sonst hätte ich einen ganzen Aktenschrank voller Ordner mit Bovistabellen ;-)Im Million-Dezillion Bereich habe ich noch die Zwischenschritte aufgeschrieben, die bei den aktuellen Messungen aber nicht relevant waren. (Als Beispiel Zwischenschritte: 11 Mio, 12 Mio, 13 Mio usw.)



Kontakt  •  Impressum  •  Datenschutz  •  AGB  •  Rechtlicher Hinweis  •  Beratung  •  Fragen und Antworten